030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

15. September 2021

Linda-Apotheken wollen E-Rezept nicht allein Zur Rose überlassen

Die Schweizer Online-Apotheke Zur Rose rührt schon seit einigen Monaten unter ihrer Marke DocMorris die Werbetrommel für das E-Rezept, das in Deutschland zum 1. Januar starten soll. Die Hoffnung des Unternehmens: Denkt man an das E-Rezept, soll man gleich an DocMorris denken.

Nun lanciert die Apotheker-Vereinigung Linda – 900 stationäre Apotheken – eine eigene Werbekampagne für das E-Rezept. Mit Slogans wie „Papierrezept? Kalter Kaffee“ oder „Mehr Klick, weniger Papier“ setzt sich Linda dafür ein, dass die Patienten nächstens das E-Rezept nutzen und in den stationären Apotheken einlösen.

Natürlich sind die stationären Apotheker und die Online-Versender wie Zur Rose oder Shop Apotheke nicht unbedingt beste Freunde. Gleichwohl ist es wichtig, dass möglichst viele wichtige Marktteilnehmer in Deutschland rund um das neue Format Aufklärung und Werbung betreiben. In dem Sinn kann man in der Schweiz mit der Linda-Kampagne durchaus leben.

Zuletzt rückte die Aktie der Zur Rose erfreulich voran und verteuerte sich auf Monatssicht um über 12 %. Daher streiche ich erst einmal die Kauf- bzw. Nachkauf-Empfehlung für die Aktie. Halten Sie an dem Online-Titel fest und lassen Sie die Kursgewinne weiter reifen.

Empfehlung: halten