030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

7. Juli 2021

Zur Rose-Konkurrent Shop Apotheke strauchelt – Wann kaufen wir nach?

Die deutsch-niederländische Online-Apotheke Shop Apotheke konnte ausweislich vorläufiger Zahlen den Umsatz im zweiten Quartal nur noch um 7,5 % auf 250 Millionen Euro steigern. Für das Vorquartal hatte das Unternehmen noch ein Umsatzwachstum von über 20 % gemeldet. Dabei bereitete Shop Apotheke offenbar der Bezug des neuen Logistikzentrums Sevenum (Niederlande) einige Probleme. Ferner musste man einen leichten Umsatzrückgang bei den verschreibungspflichtigen Präparaten hinnehmen. Nun wackelt also die Jahresprognose des Online-Versenders. Auf Wochensicht ermäßigte sich die Aktie der Shop Apotheke um rund 17 %.

Diese Nachrichten wirkten sich auch ungünstig auf die Aktie der Zur Rose aus, die auf Wochensicht rund 9 % abgab. Man geht nun am Markt davon aus, dass auch die Schweizer in den vergangenen Monaten keine Bäume ausgerissen haben. Was ist nun hier zu tun?

Zunächst stufe ich die Aktie der Zur Rose auf Halten herab. Am 18. August wird das Unternehmen schließlich aus dem 1. Halbjahr berichten. Ich gehe davon aus, dass sich dabei ein ähnlich durchwachsenes Bild wie beim Konkurrenten Shop Apotheke zeigen wird. Anschließend sollten dann alle negativen Informationen im Kurs der Aktie eingearbeitet sein. Dann werden wir wahrscheinlich in der Position nochmals nachsatteln, um den Einstandskurs von 365 CHF für uns zu vergünstigen.

Fazit: Halten Sie an der Position Zur Rose fest. Zu geeigneter Zeit werden wir dann einen Nachkauf ins Auge fassen.

Empfehlung: halten