030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

23. Juni 2021

Zur Rose: E-Rezept startet sehr gemütlich – Aktie wieder im NextGeneration-Depot

Am 1. Juli wird in der Region Berlin-Brandenburg der Testbetrieb für die Einführung des digitalen E-Rezeptes in Deutschland starten. Dabei legen alle Seiten eine gewisse Gemütlichkeit an den Tag. So beginnt das Pilotprojekt exakt mit einer Apotheke, einer Arztpraxis und einem Patienten. Erst zum Ende des dritten Quartals sollen in der Testregion 50 Arztpraxen und 120 stationäre Apotheken an das neue System angebunden sein.

Laut Gematik GmbH (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte) sei dieser vorsichtige Start mit nur einer Handvoll Teilnehmern so geplant gewesen. Das ist Blödsinn. Tatsache ist, dass das neue digitale System schlichtweg noch nicht funktioniert. Der Start in die Pilotphase kann als halbwegs misslungen bezeichnet werden. Schon zuvor hielten sich in der Szene hartnäckig Gerüchte, dass die Einführung des E-Rezeptes verschoben werden muss.

Der schleppende Anlauf des Projektes ist sicherlich keine perfekte Nachricht für die Online-Apotheken. Das deutsche Gesundheitssystem ist nicht der Ort der raschen Disruption. Hier gilt: Gut Ding will Weile haben. Die Einführung des E-Rezeptes sehe ich dennoch nicht in Gefahr.

Aufgrund dieser Nachrichten verloren die Aktien der Zur Rose sowie der Shop Apotheke zuletzt spürbar. So konnte ich heute Morgen die Aktie der Zur Rose exakt zum genannten Kauflimit in Höhe von 365 CHF in das NextGeneration-Depot einbuchen. Ich rate hier weiterhin zum Kauf, sofern Sie noch nicht engagiert sind.

Empfehlung: kaufen 365 ,00 CHF

Börsenplatz: Zürich