030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

25. August 2021

ThyssenKrupp:
Doch noch Geld für die Einheit Carbon Components

Die Unternehmensführung der ThyssenKrupp setzt die Restrukturierung im Konzern fort. Zu diesem Zweck wird man das Tochterunternehmen Carbon Composites nach Oberösterreich an ein Familienunternehmen namens Action Composites veräußern. Die Nachricht überrascht positiv. Zuvor war man am Markt davon ausgegangen, dass ThyssenKrupp mangels Kaufinteressenten den Autozulieferer abwickeln wird.

Richtig viel werden die Österreicher für Carbon Composites sicherlich nicht bezahlen. Aber, ThyssenKrupp erspart sich nun Abfindungen für 100 Mitarbeiter sowie weitere Restrukturierungskosten.

Derzeit habe ich nicht mehr den Eindruck, dass die ThyssenKrupp-Aktie das von mir empfohlene Abstauberlimit von 7 Euro nächstens erreichen wird. Daher streiche ich das Kauflimit und führe die Aktie zunächst als Halten-Position. Sollte es im September zu unerwünschten Kursbewegungen kommen, werde ich die Order zum Nachkauf wieder scharf machen.  

Empfehlung: halten