030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

16. Juni 2021

Livent erhöht Kapital – Aktie gerät unter Abgabedruck

Der US-Lithiumförderer Livent wird sein Aktienkapital erhöhen und im Rahmen dieser Maßnahme mindestens 14,5 Millionen neue Aktien anbieten. Die neuen Stücke werden 17,50 USD kosten. Dadurch fließen dem Unternehmen frische Mittel in Höhe von über 250 Millionen USD zu.

Durch die Kapitalmaßnahme steigt die Anzahl der Livent-Aktien um mindestens 9 %. In der Folge ermäßigte sich der Kurs der US-Aktie spürbar und läuft gegenwärtig auf den Ausgabepreis der neuen Aktien in Höhe von 17,50 USD zurück.

Zuvor hatte ich die Aktie gemäß meiner Empfehlung in das NextGeneration-Depot eingebucht. Wir sind also von der Nachricht zunächst auf dem falschen Fuß erwischt worden. Gleichwohl gilt: Solche Maßnahmen belasten die Kursentwicklung einer Aktie üblicherweise nur kurzfristig. Langfristig werden wir profitieren, wenn wir unterstellen, dass die Unternehmensführung das frische Kapital sinnvoll für weiteres Wachstum einsetzt.

Bereits in der Empfehlung, die Sie unverändert auf der Webseite finden, habe ich erläutert, dass die Amerikaner die bestehende Produktion in Argentinien ausbauen möchten. Ferner wird man das Whabouchi-Projekt in Québec gemeinsam mit einem Partner wiederbeleben.

Bei der Bestimmung des Kaufzeitpunktes (Timing) hatte ich wenig Glück. Gleichwohl bin ich von der Lithium-Aktie unverändert überzeugt und bestätige meine Kaufempfehlung. Fassen Sie jetzt zu Kursen bis 18 USD zu, sofern Sie noch nicht investiert sind.

Empfehlung: kaufen bis 18,00 USD

Empfehlung: NYSE