030 / 403 657 837 (Sprechstunde: Di, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr)|  redaktion@premium-chancen.de

29. Juni 2021

Encavis: Charttechnik spricht für günstige Kaufgelegenheit

Die Aktie der Encavis hat nach einer starken Kursrally in den vergangenen Monaten spürbar korrigiert. So sackte der Strom-Titel von einem Rekordhoch bei rund 25 auf teilweise unter 15 Euro ab. Diese Korrekturwelle läuft nun aus. Der Chart, den ich am rechten Rand für Sie abgebildet habe, lässt den Schluss zu, dass die Encavis-Aktie nun zumindest in eine Phase der Bodenbildung eingetreten ist. Optimistisch kalkuliert dürfen Sie davon ausgehen, dass der Boden bei knapp 15 Euro eine Art Mindestkurs darstellt, mit dem wir in den kommenden Wochen planen können.

Ich stufe die Aktie für die Neuleser unter Ihnen daher wieder auf Kaufen herauf. Fassen Sie zu Kursen bis 17 Euro zu, sofern Sie noch nicht engagiert sind.

Unterdessen meldete das Unternehmen die Details des abgeschlossenen Dividendenprogramms. Danach haben sich 42 % der Aktionäre für die neuen Aktien entschieden. Auf diese Weise sparte das Unternehmen rund 12 Millionen Euro ein. Per saldo wurden rund 814.000 neue Aktien ausgegeben. Insgesamt schüttete Encavis Bardividenden in Höhe von knapp 27 Millionen Euro aus.

Aus Sicht der Unternehmensführung war das Dividendenprogramm kein voller Erfolg. So hatten sich im Vorjahr noch 62 % der Einzelaktionäre für die neuen Aktien entschieden. Diesmal dämpfte allerdings die eingangs angesprochene Korrektur im Vorfeld des Dividendenprogramms offenbar die Begeisterung der Investoren für die Klima-Aktie.

Für uns hat die Zurückhaltung unserer Kollegen allerdings Vorteile. Dadurch, dass relativ wenige neue Aktien zugeteilt werden konnten, verwässert sich der Gewinn pro Aktie für uns nur um 0,6 %. Folglich legte der Titel auf Wochensicht um fast 5 % zu. Dieser Kursanstieg beschert Ihnen wiederum einen Buchgewinn in Höhe von rund 1,70 Euro je neuer Aktie. Zur Erläuterung: Sofern Sie die neuen Aktien bezogen haben, haben Sie rechnerisch für einen Anteilsschein 14,60 Euro bezahlt. Derzeit kosten diese Anteile, die Sie erstmals am 7./8. Juli handeln können, allerdings bereits über 16 Euro. Das ist bislang also ein lohnendes Geschäft für uns.


Aktie findet Bodenbildung

Empfehlung: kaufen bis 17,00 EUR

Börsenplatz: Xetra